Kaltenbruch,  Michaela Küpper

 

Frühsommer 1954: Kommissar Peter Hoffmann wird zur Strafe in die rheinische Provinz versetzt, die er so schnell wie möglich wieder verlassen will. Da geschieht in dem kleinen Ort Kaltenbruch ein Mord, der die Gemüter der Menschen bewegt. Gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Lisbeth Pfau macht sich Hoffmann auf die Suche nach dem Täter - und stellt fest, dass die Wunden, die der Krieg geschlagen hat, noch lange nicht verheilt sind, sondern auch in der jüngeren Generation nachwirken. Hoffmann und Pfau machen eine erschütternde Entdeckung.

 


Ein untadeliger Mann,  Jane Gardam

 

Alles an Edward Feathers ist ohne Fehl und Tadel - seine Garderobe, seine Manieren, und sein Ruf als glänzender Anwalt. Nun ist er alt und muss mit dem Tod seiner Frau Betty zurechtkommen, so wie er immer mit allem zurechtgekommen ist. Nie hat er darüber gesprochen, wie es war, als Vierjähriger aus einer glücklichen Kindheit in Malaysia gerissen und zu einer Pflegemutter nach Wales verschickt zu werden. Seine perfekte Haltung täuscht alle und manchmal sogar ihn selbst. Doch mit Bettys Tod bricht etwas in ihm auf, und behutsam beginnt Feathers vergangene Ereignisse ans Licht zu holen. An einem englischen Wintermorgen setzt er sich ans Steuer seines Wagens und fährt los, das eigene Leben zu erkunden...


Ein notwendiges Übel,  Abir Mukherjee

 

Kalkutta 1920. Ein Jahr nach seiner Ankunft in Britisch-Indien gerät Ermittler Sam Wyndham in eine heikle Mission: Der Thronfolger von Sambalpur wird ermordet. Die Kolonialregierung will den Täter fassen, verfügt in dem unabhängigen Fürstenstaat jedoch über keinerlei polizeiliche Befugnisse. Daher reisen Sam und sein indischer Sergeant Banerjee als verdeckte Ermittler ins Reich des Maharadschas, das für seine prunkvollen Tempel und die Großwildjagd bekannt ist...

 


Charlotte,  David Foenkinos

 

Berlin in den 1930ern: Bei den Salomons verkehren gefeierte Sänger, Literaten und berühmte Wissenschaftler. Bis die Nazis dem illustren Treiben ei jähes Ende bereiten - und damit auch Charlottes Traum, Künstlerin zu werden. Die Flucht nach Südfrankreich beschert ihr noch etwas Zeit, um zu leben, lieben und wie im Rausch zu malen.

David Foenkinos erzählt die Lebensgeschichte der Charlotte Salomon nahe an der historischen Realität

 


Ein besonderer Junge,  Philippe Grimbert

 

Louis, ein Student aus Paris, übernimmt die Betreuung eines, wie es in der Stellenanzeige hieß, "besonderen" Jungen. In einem kleinen Badeort in der Normandie trifft er zum ersten Mal auf Iannis und seine Mutter Helena. Iannis ist von außergewöhnlicher Schönheit, anderen Menschen gegenüber aber völlig verschlossen. Helena beginnt bald, Louis zu umwerben. Louis, unsicher und doch neugierig, ahnt, dass sich sein ganzes Leben ändert.

Eine eindringliche Erzählung über das Anderssein und über das Erwachsenwerden.