Im Freibad,  Libby Page

 

Rettet unser Freibad! Hinter dem Flugblatt wittert Kate eine Story für ihre Zeitung. Als sie das von Schließung bedrohte Freibad besucht, lernt sie Rosemary kennen, deren Erinnerungen wie lebendige Geschichte sind. Rosemary schwimmt jeden Tag um sieben Uhr ihre Runden, seit über siebzig Jahren. Nichts liebt sie mehr, als von der Kühle des Wassers umfangen zu werden, sich sanft vom Beckenrand abzusto0en, um dann ihre gleichmäßigen Bahnen zu ziehen, bei denen sie sich endlich wieder alterslos fühlt. Rosemary sieht auf den ersten Blick, dass Kate etwas für die Rettung des Schwimmbads tun kann. Und dass Kate dabei viel gewinnen wird. Die junge Frau würde nie zugeben, dass sie einsam ist. Rosemary ermuntert sie, und Kate taucht kopfüber ein in einen Sommer aus Freundschaft, Liebe und das Schwimmen im Freien.

 

 

 

 

 


Nebel,  Ragnar Jonasson

 

Ein einsames Bauernhaus - und ein verhängnisvoller Besuch...

Hulda Hermannsdottir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavik, kehrt nach einem Schicksalsschlag gerade wieder in ihren Beruf zurück. Um sie bei der Wiederaufnahme der Arbeit zu unterstützen, wird Hulda von ihrem Chef mit einem neuen Fall betraut: Mehrere Leichen wurden in einem abgelegenen Bauernhaus im Osten des Landes gefunden, und alles deutet darauf hin, dass sie dort schon seit einigen Wochen liegen. Was ist während der Weihnachtstage geschehen, als das Bauernhaus durch einen Schneesturm vom Rest der Welt abgeschnitten war? Und gibt es ein Entkommen vor der eigenen Schuld?

 


Altenstein,  Julie von Kessel

 

1945 ist das Leben in Ostpreußen zu Ende. Agnes von Kolberg hat ihren Mann verloren, zwei Güter, aber nicht ihren pragmatischen Lebensmut. Sie beginnt mit ihren zehn Kindern im Westen neu.

In der wenig glamourösen Bundesrepublik finden alle Kinder ihren Platz, nur die beiden jüngsten machen Sorgen: Nona, die Schöne, bricht aus und bietet der selbstherrlichen Mutter die Stirn. Konrad, Agnes´ Augapfel, kämpft lange um einen Lebensentwurf. Er sieht in der Wiedervereinigung die Chance, das Land seines Vaters in Brandenburg wiederzubekommen. Mit Gut Altenstein möchte er endlich an die vermeintlich glorreiche Zeit der Familie anknüpfen. Die großen Geschwister sind entsetzt. Nur in Nona findet er eine Verbündete.